Dezentralität im #COER13

19. April 2013 § Ein Kommentar

Der Grad der Dezentralität erscheint im Ansatz des #COER13 bewusst sehr hoch angelegt. Das hat Vor- und Nachteile. Bis zu welchem Grad dann noch eine Bündelung der Fachdiskussionen möglich ist? Es könnten quasi unsichtbare „Data-Marts des Fachaustausches“ entstehen. Aber es entwickelt sich ja nun erst…

(Dieses Posting habe ich ein zweites Mal geschrieben, da z. Zt. noch Probleme zur Feed-Einbindung zwischen meinem Blog und #COER13 bestehen. Bem.: Diese scheinen aber nun gelöst.)

Advertisements

§ Eine Antwort auf Dezentralität im #COER13

  • Martin E. sagt:

    hallo

    ja die Dezentralität ist ein „Grundproblem“ der klassischen cMoocs – aber ich find durch die Zusammenführung auf der Plattform das ausgezeichnet gelöst ist.

    Insbesondere ist der Daily Newsletter mit allen Blogbeiträgen sehr hilfreich, sonst wäre ich wohl kaum auf diesen Beitrag gestoßen 🙂

    Schöne weitere Woche
    martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Dezentralität im #COER13 auf distancelearning garden.

Meta

%d Bloggern gefällt das: